Tennessee

 


Great Smoky Mountain National Park


Nashville


Lookout Mountain, Chattanooga


Rock'n'Soul Museum, Memphis


Beale Street, Memphis

TENNESSEE – Country, Blues und Rock ’n’ Roll

Vom Mississippi bis zum Nationalpark der Great Smoky Mountains – Tennessee ist das Traumziel für Blues, Country und Soul, für grandiose Landschaften, bewegende Bürgerrechtsgeschichte und leckere Südstaatenküche.

Was für Hollywood der Film, ist für Tennessee die Musik! Jährlich 800 Festivals zählt der Staat. Auf keinen Fall verpassen sollte man das CMA Festival der Country Music in Nashville. Die Hauptstadt ist nicht umsonst als „Music City“ bekannt: Die Honkytonk-Kneipen, geöffnet von 10:00 Uhr morgens bis 2:00 Uhr nachts, sind Legende. Eine besondere Atmosphere hat das Bluebird Cafe, hier singen die großen Songwriter ihre Hits selbst. Und auch die Country Music Hall of Fame and Museum, die RCA Studio B, das Johnny Cash Museum und das Ryman Auditorium erzählen die Geschichte der verschiedenen Musikrichtungen. Die jungen und hippen Vierteln der Stadt wie The Gulch, Hillsboro Village oder 12 South bieten neben Boutiquen und Gallerien auch aussergewöhnliche Restaurants und Bars. Nicht weit von Downtown entfernt ist die Belle Meade Plantation, wo man die interessante Führung über das Anwesen mit einer Weinprobe ausklingen lässt.

Die Beale Street in Memphis glänzt als die berühmteste Bluesmeile der USA. Hier wird man zu den Anfängen des Blues, Souls und Rock ‚n’ Rolls geführt. Die Museen wie das Rock ’n’ Soul oder Stax Soulsville feiern Stars wie Isaac Hayes, Otis Redding und Aretha Franklin. Im Sun Studio spielten Elvis Presley, Johnny Cash und Jerry Lee Lewis ihre ersten Songs ein. Auch ein Besuch in Graceland darf bei keinem Memphis Besuch fehlen. Das National Civil Rights Museum ist an das Lorraine Motel gegliedert, wo 1968 Dr. Martin Luther King erschossen wurde. Es erzählt auf beeindruckend, plastische Weise die Geschichte der Bürgerrechtsbewegung.

Der meistbesuchte Nationalpark der USA, die Great Smoky Mountains, liegt im Osten des Staates. Ein Paradies für jegliche Outdoor Aktivitäten! Das Tor zum Nationalpark bildet Gatlinburg, eine kleines Künstlerstädtchen. Sevierville und Pigeon Forge bieten Outlet Shopping, viele Restaurants und  großartiger Unterhaltung – einschließlich Dolly Partons Themenpark Dollywood. Östlich hiervon liegt Knoxville, der Hauptsitz der University of Tennessee. Hier blüht eine äußerst kreative Kunst- und Live-Musikszene. Das Studio des Radiosenders WDVX findet man im Visitor Center der Stadt.  An allen Werktagen um 12.00 Uhr gibt es hier das kostenlose Live-Konzert „Blue Plate Special“ mit Country- und Bluegrass-Künstlern.

Chattanooga, an der Grenze zu Georgia, ist die ökologische Vorzeigestadt der Südstaaten. Das Tennessee Aquarium, größtes Süßwasseraquarium der Welt, zeigt das bunte Leben der Bäche und Flüsse des Staates.  Lookout Mountain ist eine klassische Attraktion mit dem Incline Railway, dem unterirdischen Wasserfall Ruby Falls und den Felsengärten Rock City.
 
Weitere Inspirationen zu Tennessee finden Sie auf den folgenden Webseiten:

www.tennessee.de
https://www.tnvacation.com
http://www.visitmusiccity.com
www.deep-south-usa.de

Die Auftritte von Tennessee in den sozialen Medien finden Sie hier:
Twitter
Facebook
YouTube
Instagram

 

 

1 Angebote
 
  • Rubriken der Angebote
  • Rubriken der Angebote
  • Rubriken der Angebote
 
14 Tage Südstaaten - Tennessee
14 Tage Südstaaten - Tennessee

Atlanta - Chattanooga - Gatlinburg - Nashville - Memphis - Natchez - New Orleans - Montgomery - Atlanta. Auf...

 
1 Angebote
 
Nach oben