individuell veränderbar

17 Tage Nachhaltig Reisen in Utah

Salt Lake City - Logan - Garden City - Vernal - Moab - Monument Valley - Torrey -Boulder - Bryce Canyon - Zion Nationalpark - Cedar City - Park City. Auf dieser Reise haben Mietwagen & Hotels für Sie inkludiert.

ab 2299 €

Jetzt Angebot anfragen
 

1. Tag : Nachhaltig Reisen in Utah fokussiert sich speziell auf die ökonomische und soziale Nachhaltigkeit.

Der Bundesstaat Utah hält unendlich viele Erlebnisse bereit. Durch die 5 Nationalparks (the Mighty 5), 9 Nationalen Monumenten, 24 Dark Sky Parks, 46 State Parks, mehr als 2.000 Steinbögen und über tausende Meilen Scenic Highways ist Utah ideal für einen Roadtrip mit dem Mietwagen. Ob Sie Wandern, Fahrrad fahren, Ski fahren, Klettern, Reiten, Golfen, Fliegenfischen oder einfach in der Natur sein möchten, Utah bietet all das und noch viel mehr.

Nachhaltig Reisen in Utah fokussiert sich speziell auf die ökonomische und soziale Nachhaltigkeit.
Warum ist Ihre Reise wichtig für die Einheimischen?
Für viele Gemeinden in Utah ist der Tourismus das Lebenselixier. Durch die Unterstützung von lokalen Unternehmen schützen Kunden das Erbe vieler lokaler Familien und der Gemeinschaft. Diesen Städten zu helfen, sich durch Besuche kurzfristig zu erholen, sichert die Zukunft von Annehmlichkeiten und Dienstleistungen. Als gewissenhafter Reisender können Sie kleine Anpassungen an Ihren Reisen vornehmen, die für die Gemeinden, die Sie besuchen, viel bedeuten werden. Wenn Sie mit einem Guide unterwegs sind, können Sie eine neue Aktivität wie Canyoning, Rafting oder Mountainbiken ausprobieren. Auch wenn es sich um eine Aktivität handelt, die Sie gut beherrschen, erzählt Ihnen der Guide die Geschichte und Geologie des Ortes. Lokale Reiseleiter sind begeistert von ihren Naturlandschaften und kulturellen Annehmlichkeiten. Sie werden in der Community geschätzt und verfügen über einen reichen Wissensschatz.

Auf dieser Reise haben wir ein paar Ideen für Sie gesammelt, wie Ihr Aufenthalt in Utah zu einem einmaligen Erlebnis wird und Sie gleichzeitig die Gemeinden und Menschen, die in Utah leben, unterstützen.

Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen

Übernahme Ihres Mietwagens.

Salt Lake City

Fahrt ins Hotel in eigener Regie.

Hilton Salt Lake City Center 2 Übernachtung(en)

Lage: Nur 10 Minuten vom internationalen Flughafen Salt Lake entfernt liegt das Hilton Salt Lake City Centre in der Innenstadt, nur wenige Gehminuten von Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und dem Nachtleben entfernt.

Einrichtung: Das Hotel gehört zu den Green Members der Stadt Salt Lake City. Die zweistöckige Lobby erstrahlt in natürlichem Licht und Marmorfliesenböden. Das Sportbecken in voller Größe verfügt über Innen- und Außendecks mit Tischen, Stühlen und Liegestühlen. Ein Whirlpool grenzt an den Pool. Pflegen Sie Ihr Fitnessprogramm im kostenlosen, modernen Fitnessraum neben dem beheizten Innenpool. Zu den Speisemöglichkeiten gehört Spencer's for Steaks and Chops, das gereiftes, handgeschnittenes, perfekt gebratenes Rindfleisch mit einer umfangreichen Weinkarte mit mehr als 300 Weinen serviert. Das Frühstücksrestaurant Trofi serviert amerikanische Gerichte. Saisonale Mahlzeiten auf der Terrasse sind verfügbar. Starbucks öffnet früh und bietet Kaffeespezialitäten, Gebäck und Sandwiches. Kostenloser WLAN-Internetzugang ist in der gesamten Lobby, an der Hilton Connection Station und im 24-Stunden-Businesscenter verfügbar.

Zimmer: Wählen Sie aus einer Reihe geräumiger Gästezimmer und Suiten mit Panoramablick über das malerische Salzseetal und die dramatischen Berggipfel. Das Hotel bietet auch eine Auswahl an Premium-Gästezimmern und Allergiker freundlichen PURE-Zimmern.

2. Tag : Salt Lake City

Statten Sie dem Temple Square in Salt Lake City einen Besuch ab, dem religiösen Zentrum der Mormonen. Die Innenstadt von Salt Lake City können Sie fußläufig erkunden. Die Stadt bietet einige historische Stätten aus der Geschichte der Church of Jesus Christ Latter-day Saints, die man bestens bei einem Stadtbummel erkunden kann. Desweiteren lädt das City Creek Shopping Center direkt gegenüber zum Flanieren ein. Das Natural History Museum of Utah bietet einen erstklassigen Überblick über die Entstehung Utahs und weist eine beeindruckende Dinosaurier-Ausstellung vor. Wen es in die Natur zieht, der kann den Bonneville Shoreline Trail bewandern, Bisons im Antelope Island State Park beobachten oder zu den Bonneville Salt Flats fahren, einer riesigen Salzwüste westlich von Salt Lake City. Zahlreiche lokale Brauerei-Gaststätten in der Innenstadt von Salt Lake City laden am Abend zu einem gemütlichen Feierabendbier und einem herzhaften Burger ein, wie etwa Squatters, Uinta oder Red Rock.

Salt Lake City ist der ideale Ausgangspunkt für 15 Ski Resorts, wovon 10 in der unmittelbaren Umgebung von Salt Lake City liegen (ca. 1 Stunde Fahrt) sowie den "Mighty 5", den fünf bekannten Nationalparks im Süden als auch der Yellowstone und der Grand Teton Nationalpark im Norden. Sie können ebenfalls den Großen Salzsee, 150 km lang und 75 km breit, besuchen.

Nachhaltige Ausflugsideen
Dreamscapes in Sandy (Kunstmuseum)
Am unglaublichsten ist vielleicht, dass Dreamscapes aus Upcycling- und wiedergewonnenen Materialien gebaut wurde, was dieses Museum zur ersten umweltverträglichen Attraktion macht. Durch Partnerschaften mit großartigen Organisationen lenkt Dreamscapes Tonnen von Müll von der Deponie ab. Das Endergebnis ist eine Vision von Schönheit, die keine Grenzen kennt, eine Manifestation, die alle Träumer annehmen können.

Greenbike SLC
GREENbike, das Bike-Sharing-Programm von Salt Lake City für Einheimische und Besucher, bietet eine alternative, umweltfreundliche Transportmöglichkeit, um sich in der Stadt fortzubewegen.

Farmers’Markets Aorund Salt Lake City
Downtown Farmers’Market (sonntags Juni-Okt., Pioneer Park)
Winter Market The Gateway (sonntags Nov.-Apr.)
Liberty Park Farmers Market (Juni - September)
Wheeler Sunday Market (Mai-Okt.)

Utah Museum of Natural History
Das in den Ausläufern oberhalb von Salt Lake City gelegene Gebäude ist eine Errungenschaft der Gemeinde und wird dazu dienen, die Mission des Museums zu fördern: die natürliche Welt und den Platz des Menschen darin zu beleuchten. Das Museum of Natural History ist ein fantastisches Museum, das die Naturgeschichte des Bundesstaates Utah detailliert beschreibt.

Photocredit:Utah Office of Tourism/JayDash

3. Tag : Salt Lake City - Ogden, Fahrt 39 Meilen / 62 km.

Kurze Fahrt in den Norden nach Ogden, östlich am Great Salt Lake vorbei und durch mehrere Städchen.

Hampton Inn and Suites Ogden 2 Übernachtung(en)

Lage: Eingebettet zwischen dem Salt Lake und den Bergen von Wasatch-Cache National Forest liegt das Hotel Minuten entfernt von Layton und Salt Lake City. 20 Minuten vom Hotel entfernt befinden sich die Skiresorts. Fußläufig erreichbar ist die historische Innenstadt von Ogden, wo Sie Geschäfte, Restaurants, Kunstgallerien und Museen finden.

Einrichtung: Das Hotel bietet jeden Morgen ein Frühstück an. Außerdem verfügt das Hotel über einen Whirlpool, sowie eine Lounge, wo jeden Tag Kaffee und Tee für die Gäste bereitsteht.

Zimmer: Die modern eingerichteten Zimmer verfügen jeweils über eine Kaffeemaschine, schnelles Internet, sowie einen Schreibtisch mit ergonomischem Stuhl.

4. Tag : Odgen

Die Stadt entwickelte sich von einem Handelsort zu einer vibrierenden Eisenbahnhauptstadt bis hin zu der heutigen Stadt für abenteuerliche Attraktionen. Auf der historischen Mainstreet gibt es verschiedenen Shoppingmöglichkeiten, erstklassige Restaurants sowie ein aufregendes Nachtleben. Ogden ist ein Ort für Outdoor Aktivitäten mit den Vorzügen einer modernen Stadt.
Wenn Sie in Ogden sind, sollten Sie auf keinen Fall den Skyline Trail verpassen. Mit diesem kommen Sie bis an die Spitze des Northern Wasatch. Der Weg bietet sich zum Wandern oder Mountainbiking an. Odgen bietet außerdem eine Vielzahl von Klettermöglichkeiten. In der Innenstadt von Odgen können Sie den erlebnisreichen Tag bei Blues, BBQ und Getränken ausklingen lassen.

nachhaltige Ausflugsideen
Pineview Reservoir in Odgen Valley
Oben im Tal gleich östlich von Ogden liegt eines der Kronjuwelen der Gegend: das Pineview Reservoir. Mit einfachem Zugang für alle Arten von Wasserfahrzeugen, hervorragenden Angelmöglichkeiten und einer hervorragenden Aussicht auf die Berge in der Umgebung ist es klar, warum Pineview ein beliebtes Sommerziel der Einheimischen ist. Das äußerste westliche Ende des Pineview Reservoirs (dem Damm am nächsten) ist durch eine schwimmende Barriere in voller Breite von jeglicher Nutzung abgesperrt. Unmittelbar neben dieser Barriere befindet sich ein Bereich ohne Boote, der zum Schwimmen im offenen Wasser bestimmt ist. Parkplätze am Straßenrand sind vorhanden.

Chasing Waterfalls Odgen

Odgen Canyon Waterfall: Ogdens beeindruckendster Wasserfall befindet sich an der Mündung des Ogden Canyon (SR-39) und ist somit am einfachsten zugänglich. Wasserfall-Puristen werden darauf hinweisen, dass er nicht ganz natürlich ist, da er vom Überlauf des künstlichen Bewässerungssystems gespeist wird, das Hunderte von Fuß darüber fließt.
North Fork Park Waterfall: Sie möchten sich bei einer kurzen Wanderung durch etwas kühleres Gelände und der Belohnung eines wunderschönen Wasserfalls die Beine ein wenig vertreten, fahren Sie zum North Fork Park in der Nähe von Liberty. Dort angekommen sollten Schilder den Weg zum Waterfall Trailhead weisen.
Waterfall Canyon: Der Waterfall Canyon Trail ist ein 2,4 Meilen langer, stark befahrener Hin- und Rückweg, der als schwierig eingestuft wird und vom 29th Street Trailhead aus zugänglich ist (fahren Sie auf der 29th Street nach Osten, bis Sie nicht mehr weiterfahren können).

Historic 25th Street Shopping
Das ist kein großes Geheimnis, aber das zentrale Einkaufsviertel rund um die Historic 25th Street sollte auf jeder To-do-Liste stehen. Diese Stadt, die für ihre Outdoor-Erlebnisse bekannt ist, erinnert Sie an diese Strecke mit Boutiquen, Restaurants, Brauereien und Kunstgalerien, die die Stadt auf eine lange Geschichte von Aktivitäten jenseits von Wandern, Radfahren und Skifahren zurückblicken lässt.

Photocredit: Utah Office of Tourism/MattMorgan & Utah Office of Tourism

5. Tag : Odgen - Garden City

Heute fahren Sie an den Bear Lake. Wir empfehlen einen Zwischenstopp in Logan zu machen.
Landwirtschaftliches Erbe und kulturelle Vielfalt kennzeichnen die Stadt von Logan. Besuchen Sie eins der typisch amerikanischen Theater oder schlemmen Sie entlang des Foodie Treks von Logan.
Wir empfehlen zudem einen Besuch des "American West Heritage Center". Dort lebt die Zeit des wilden Westens der 1800er Jahre wieder auf. Lassen Sie sich durch kostümierte Darsteller näher bringen, wie Trapper, Pioniere und Farmer zur Wende des Jahrhunderts gelebt haben. Melken Sie eine Kuh, sehen Sie Bisons hautnah, reiten Sie ein Pony oder steigen Sie in einen historischen Zug ein.
Naturliebhaber kommen im Logan Canyon voll auf Ihre Kosten. Die Rocky Mountains laden zum Wandern oder zu einem Reitausflug ein. Für Abenteurer empfiehlt sich ein Off-Road-Erlebnis mit einem Geländefahrzeug.

Nachhaltige Ausflugsideen
Cache Valley Center for the Arts
Das Cache Valley Center for the Arts, kurz CacheArts, ist die lokale Kunstagentur für Cache County und Logan City. Das bedeutet, dass sie sich für die Förderung der Künste in unserer Region einsetzen.

Photoredit:UtahOfficeofTourism & UtahOfficeofTourism/ScottMarkewitz

Conestoga Ranch Glaming Resort 1 Übernachtung(en)

Lage: Die Ranch liegt etwas etwas außerhalb von Garden City und dem Bear Lake.

Einrichtung: Auf der Ranch können Sie sich Fahrräder ausleihen. In der Mainlodge befinden sich die Badezimmer, die komplett ausgestattet sind mit Handtüchern, Bademänteln und Badutensielien. In einem kleinen Supermarkt findet man alles, was man für die Übernachtung braucht. Auf dem Gelände gibt es ein Restaurant und ein BBQ Zelt mit Möglichkeiten zum Grillen.

Zimmer: Sie haben die Möglichkeit zwischen 4 verschiedenen Kategorien zu wählen. Zum einen für 2 Personen gibt es das Grand Couple Tent. Dies ist besonders für Paare empfehlenswert. Sie haben einen Blick auf den See und das Zelt ist ausgestattet mit einem KingSize Bett, einem Badezimmer sowie einem Feuerplatz vor dem Zelt. Im Traditional Tent finden 4 Personen Platz. Hier finden sie ein KingSize Bett sowie zwei Einzelbetten. In den Grand Family Tents finden Familien mit bis zu 6 Personen Platz. Besonderes Highlight ist die Übernachtung in einem Wagon. Im Stil des 19. Jahrhunderts finden Sie bis zu 6 Personen 2 Etagenbetten und einem KingSize Bett Platz.

6. Tag : Garden City


Die charmante Kleinstadt im Norden Utahs liegt direkt am Bear Lake, welcher auch als die "Karibik der Rockies" bezeichnet wird. Im Sommer können Sie viele verschiedene Aktivitäten auf dem Wasser, wie Kanu oder Jetski fahren, genießen. Auch im Winter bietet die Stadt viele interessante Outdooraktivitäten, wie Schneemobil fahren oder Eisfischen. In den Läden der Stadt lässt es sich hervorragend bummeln. Die Stadt ist berühmt für Ihre Himbeershakes, dieser darf also bei Ihnen auch nicht fehlen.

Nachhaltige Ausflugsideen
Bear Lake State Park
Der Bear Lake State Park bietet den Besuchern Produkte und Erlebnisse, die in Verbindung stehen mit der lokalen Kultur, Geschichte und der Umwelt. Ebenfalls bieten sich hier viele Möglichkeiten zum Voluntourism.
Epic Recreation
Hier werden am und auf dem Bear Lake verschiedenen Ausflüge angeboten. Es gibt ebenfalls die Möglichkeit Boote, Jetskies, Kayaks uvm. zu mieten.

Photocredit: Utah Office of Tourism & Utah Office of Tourism/MarcPiscotty

Garden City - Vernal, ca. 284 Meilen / 458 km

Wir empfehlen Ihnen heute früh loszufahren, um einen Zwischenstopp an der Flaming Gorge Recreation Area zu machen. Genießen Sie dort den Ausblick auf den spektakulären Red Canyon. Das Flaming George Reservoir erstreckt sich auf 91 Meilen über die Bundesstaaten Utah und Wyoming. Ein Teil des Reservoirs besteht aus dem Green River, der durch den Flaming George Damm vom stausee getrennt ist. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Wassersport. Wenn Ihnen noch etwas Zeit bleibt, empfiehlt sich auch ein Besuch des Red Fleet State Parks. Dinosaurier bewohnten das Land in und um das heutige Vernal. Der Red Fleet State Park beherbergt zahlreiche Dinosaurierspuren. Es wird angenommen, dass diese Spuren mehr als 200 Millionen Jahre alt sind. Die Loipen können über einen 2,4 km langen Wanderweg erreicht werden, der aufgrund seiner mehreren Bergauf- und Bergababschnitte etwas anstrengend ist. Die besten Beobachtungszeiten der Tracks sind am frühen Morgen oder am späten Nachmittag. Die Spuren sind etwas schwer zu erkennen, wenn die Sonne direkt über dem Kopf steht.

Photocredits: Utah Office of Tourism/Tom Till & Utah Office of Tourism/ Matt Morgan

Comfort Inn Vernal; ***; Vernal, UT 84078 1 Übernachtung(en)

7. Tag : Dinosaur National Monument

Das Dinosaur National Monument besteht aus zwei verschiedenen Bezirken mit separaten Besucherzentren. Das Tor zur Vorgeschichte des Parks befindet sich im Dinosaur Quarry in der Nähe von Jensen, Utah. Hier entdecken Sie die weltberühmten Fossilienausstellungen, die dem Park seinen Namen geben. Das Canyon-Viertel erstreckt sich entlang der Flüsse Green und Yampa und bietet umfangreiche Erholungsmöglichkeiten im Freien.

Zu den Top-Aktivitäten gehören:

    Beobachten Sie Dinosaurierknochen in der Quarry Exhibit Hall
    Lesen Sie die "Stories in the Rocks“ : Besuchen Sie Petroglyphen und Piktogramme
    Genießen Sie die vielen Tageswanderungen des Denkmals
    Fahren Sie auf den malerischen Nebenstraßen
    Führen Sie Whitewater River Rapids aus

Tipp: Dark Skies: Das Dinosaur National Monument rühmt sich einiger der prächtigsten Dark Skies des Bundesstaates als ausgewiesener International Dark Sky Park, perfekt zum Beobachten der Sterne und zum Verbinden mit dem ursprünglichen Fundament des Denkmals. Suchen Sie auf dem Split Mountain Campground nach Dark-Sky-Programmen.

Photocredits: Utah Office of Tourism/ Matt Morgan & Utah Office of Tourism//Marc Piscotty

Vernal - Moab, ca. 200 Meilen / 320 km

Die Strecke nach Süden alleine ist wunderschön. Einen Zwischenstopp empfehlen wir in Helper. Helper ist eine Kleinstadt in Utah, die ein köstliches und sehr gut bewertetes Diner beherbergt - den Balance Rock Eatery & Pub. Den Namen erhielt das Diner von einer geologischen Formation, welche auf einer Klippe über der Stadt thront. Das Diner bezieht alle Produkte von lokalen Erzeugern. Helper ist eine kleine Gemeinschaft mit vielen Traditionen. Balance Rock Eatery and Pub nimmt teil und unterstützt viele Veranstaltungen von Helper, darunter das jährliche Kunst-, Musik- und Filmfestival, die Feierlichkeiten zum St. Patrick's Day, das Christmas Town Festival in Utah und mehr. Das Restaurant ist ein wichtiger Teil der Gemeinschaft!

Photocredit: Utah Office of Tourism/ Austin Diamond

Hotel Moab Downtown 2 Übernachtung(en)

Lage: Das Hotel Moab Downtown liegt in Downtown Moab in der Nähe des Arches Nationalparks. In der nahen Umgebung des Hotels befinden sich viele Restaurants und Supermärkte.

Einrichtungen: 24h-Rezeption, Außenpool, Businesscenter, Hot Tub, Kaffee/Tee (in der Lobby), kostenloser Parkplatz, Restaurant, Spa und Tagungsräume.

Zimmer: Die Zimmer des Nichtraucherhotels sind mit einem Fön, iPod-Dockingstation, Kaffeemaschine, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank, Mikrowelle, Schreibtisch, TV und freiem Wlan ausgestattet.

8. Tag : Arches und Canyonlands National Parks

Von Moab aus entdecken Sie zwei große Nationalparks. Der Canyonlands National Park mit seinen rötlichen Felslandschaften zeigt Ihnen spektakuläre Schluchten mit Blicken auf den Colorado River und den Green River. Jahrtausend alte Canyons und Felsspitzen machen die Besichtigungen des Parks zu einem besonderen Erlebnis. Nicht verpassen sollte man außerdem den Dead Horse Point State Park, ca. 10 Min entfernt vom Canyonlands Nationalpark gelegen.
Ganz anders der Arches National Park mit seinen durch Erosionen entstandenen Steinbögen und
Felsformationen. Arches hat mehr als 2.000 Steinbögen und ist voller Canyons und Wüstenlandschaften. Der bekannteste Bogen ist der Delicate Arch, Utahs Wahrzeichen.

Nachhaltige Ausflugsideen
Utah Luxury Tours

River Rafting auf dem Colorado River
Eine familienfreundliche Fahrt auf kleinen Stromschnellen der Klassen I und II ist eine großartige Möglichkeit, die roten Canyonwände, die den berühmten Colorado River umgeben, aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Heißluftballontour
Stellen Sie sich vor, Sie steigen auf, um den Sonnenaufgang zu begrüßen, während Sie zwischen geologischen Wundern treiben, die geschaffen wurden, als Dinosaurier die Erde durchstreiften.

Via Ferrata

Ein Klettersteig - ein italienischer Begriff, der "Eisenpfad" bedeutet - ist ein geschützter Klettersteig, der aus einer am Felsen befestigten Stahlseilschiene, Metallstufen, Leitern, Hindernissen, einer Hängebrücke und einer Kletterwand besteht. Unser neuer und exklusiver Klettersteig ist eine aufregende Möglichkeit, Moabs Hochwüste mit einem sachkundigen Führer zu erkunden.

Rim Mountain Bikes Tour
Courthouse Loop
Diese Tour ist eine großartige Einführung in das Mountainbiken in Moab! Spektakuläre Ausblicke auf den Arches-Nationalpark und sanft hügeliges Gelände auf breiten Doppelspuren machen diese Fahrt perfekt für Anfänger und Familien.

Navajo Rocks
Dieses Trail-System wurde 2014 eröffnet und hat ein weiteres "Wow!" Eingeführt. Faktor zum Mountainbiken in Moab. Die Trail-Segmente bieten einen Vorgeschmack auf fast alles, was Moab zu bieten hat: wunderschönes Slickrock-Gelände, kurvige und windende unbefestigte Singletrails, schroffe und druckvolle Anstiege und kurze steile, felsige Abfahrten.

Unser Tipp: Auf der Seite "Do it like a Moab local" finden sie wertvolle Tipps, wie Sie sich umweltbewusst bei den verschiedenen Aktivitäten verhalten können.
https://www.doitlikeamoablocal.com/

Photocredit: Utah Office of Tourism/TomTill & Utah Office of Tourism

9. Tag : Moab - Monument Valley, 170 Meilen / 280 km

Die Fahrt nach Süden dauert etwa drei Stunden. Unterwegs bieten sich diverse Abstecher in den Canyonlands National Park an. Unterwegs empfehlen wir Ihnen einen Stopp in Bluff. Von hieraus können Sie eine Rafting Tour auf dem San Juan River machen. Zum Sonnenuntergang sollten Sie Ihr Ziel allerdings erreicht haben.

Photocredits: Utah Office of Tourism & Utah Office of Tourism / Sonja Doctorian

Bluff Dwellings Resort & Spa 1 Übernachtung(en)

Lage: Utahs neuestes Hotel schmiegt sich in die Majestät und Einsamkeit hundertmillionen Jahre alter Sandsteinfelsen. Die Architektur des Resorts ist inspiriert durch die Behausungen der Pueblos.
Das Resort liegt im historischen Bluff, Utah, zentral zu den "Grand Circle National Parks, Monuments and Attractions", einschließlich Arches National Park, Bryce Canyon, Canyonlands, Grand Canyon, Mesa Verde, Monument Valley und Zion National Park.

Einrichtung: Zu den Annehmlichkeiten des Resorts gehören kompromisslose Luxuszimmer, die der erwartete Standard bei Bluff Dwellings sind. Doch noch bevor Sie die Eingangstür zu Ihrem Luxuszimmer öffnen, werden Sie von unerwarteten Annehmlichkeiten umgeben sein, bei denen jedem Detail viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Erleben Sie das HozHo Spa, den Außenpool, das Whirlpool Spa und vieles mehr.

Zimmer:
Das Bluff Dwellings Resort ist so konzipiert, dass es die über 3.000-jährige Besiedlung der amerikanischen Ureinwohner in der Region Four Corners widerspiegelt. Es wurde ein indianisches Dorf mit Wohnungen oder Strukturen geschaffen, die von Familien aus der Jungsteinzeit bis heute genutzt wurden.

Es stehen vier Glamping-Tipis zur Verfügung, die diese Zeit und diesen Lebensstil repräsentieren. Zwischen dem Jahrtausend und 1.500 n. Chr. entwickelten die "Puebloaner der Vorfahren" riesige Gemeinschaften in der Region, als sie sich niederließen und eine auf Landwirtschaft basierende Lebensweise entwickelten, und ihre Häuser spiegelten dies wider. Sie nutzten Grubenhäuser, Steinstrukturen und Klippenwohnungen, um Schutz zu bieten, während sie ihre Mais-, Bohnen- und Kürbispflanzen anbauten.

Es stehen neun große Wohnungen mit Küchen, Wohnzimmern, privaten Terrassen, Grills und mehr zur Verfügung. Die großen Wohnhäuser repräsentieren diese Zeit und bieten einen gemütlichen Rahmen für einen längeren Aufenthalt in der Region. Diese Ureinwohner verschwanden zwischen 1200 und 1500 n. Chr. weitgehend aus dem Colorado-Plateau und der Region des Bears Ears National Monument. Wissenschaftler glauben, dass viele von ihnen nach Arizona und New Mexico gezogen sind, vielleicht auf der Suche nach Wasser. Viele Ureinwohner siedelten sich entlang des Rio Grande an und sind heute als Pueblo bekannt.

Drei große Pueblo-Strukturen haben jeweils 15 Zimmer für ein Gästeerlebnis, das diesen anhaltenden Lebensstil der Ureinwohner ehrt. Entworfen, um Sie in öffentlichen und privaten Außenbereichen nah an Ihre Umgebung zu bringen, werden Sie die einzigartige Architektur lieben. Wählen Sie aus Double Queen, Triple Queen, King und den Tower Suiten in unseren Pueblos für Ihre individuellen Familienbedürfnisse. Die Ute- und Nava-Stämme betraten die Region Four Corners kurz nachdem die Pueblo-Kultur ausgezogen war und einige Stämme, darunter die Zuni, blieben.

10. Tag : Monument Valley

Das Monument Valley ist das ikonische Symbol für den Westen Amerikas. Es ist das Herzstück der Navajo Nation. Eine 17 Meilen lange Panoramastraße führt Sie durch das Monument Valley. Sie haben die Möglichkeit, diese Straße mit dem Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden oder Sie buchen eine Jeeptour, wo Sie mit Hilfe eines lokalen Guides die Nebenstraßen erkunden.
Das Tal beherbergt hoch aufragende Sandstein-Felsformationen, die im Laufe der Zeit geformt wurden und 400 bis 1.000 Fuß über dem Talboden aufragen. In Kombination mit den umliegenden Mesas, Buttes und der Wüstenumgebung ist es wirklich eines der Naturwunder der Welt. Wenn Sie im Monument Valley übernachten, empfehlen wir Ihnen bei Nacht noch einmal Ihr Hotelzimmer zu verlassen, um die Milchstraße zu bewundern.

Nachhaltige Ausflugstipps

Ancient Wayves River and Hiking Adventures
Der Besitzer selbst ist in dem Navajo Land geboren und aufgewachsen. Alle Guides haben eine persönliche Bindung zu dem Land und seiner Geschichte. Wenn Sie ein einmaliges Wandererlebnis suchen, dann können wir diese Touren empfehlen.

Monument Valley Jeep Tour
Wer kennt sich besser aus, als jemand der in dem Gebiet großgeworden ist. Auf einer Monument Valley Jeeptour werden Sie von einem lokalen Guide abseits der touristischen Pfade zu den atemberaubenden Bögen geführt. Sie besuchen auch die berühmten Orte im Monument Valley, die einst als echte Kulisse für zahlreiche Filme dienten, insbesondere für Western.

Stopp in Bluff - Twin Rocks Trading Post

Die Twin Rocks Trading Post wurde 1989 gegründet und befindet sich direkt unter der geologischen Formation Navajo Twins in der historischen Pionierstadt Bluff. Der gebürtige Sohn Steve Simpson teilt seine Leidenschaft für kulturelle Tradition und künstlerische Innovation gleichermaßen mit lokalen Künstlern und besuchenden Sammlern. Sie können hier die Kunst und das Handwerk der Navajo sehen und erwerben.

Photocredits: Utah Office of Tourism & Utah Office of Tourism/MattMorgan

Monument Valley - Torrey/Capitol Reef National Park, ca. 210 Meilen / 340 km

Auf der Straße 261 nach Norden erreichen Sie den Highway 95, dem Sie ebenfalls in Richtung Norden folgen. Am Cataract Canyon überqueren Sie den Colorado River und biegen später bei Hanksville auf den Highway 24 nach Westen ab.

Broken Spur Inn 1 Übernachtung(en)

Lage: Dieses Hotel genießt eine günstige Lage in Torrey, wurde 1991 errichtet und 2014 einer Renovierung unterzogen. Der Komplex besteht aus einem Hauptgebäude und 2 Nebengebäuden. Im Herzen der Stadt gelegen, bietet das Hotel leichten Zugang zu allem, was sie zu bieten hat und ist nur wenige Autominuten von öffentlichen Verkehrsverbindungen entfernt.

Einrichtungen: Restaurant, Fitnesscenter, Innenpool, Whirlpool, Kinderspielplatz, Friseursalon und kostenlose Parkplätze.

Zimmer: Einige Zimmer verfügen über Balkon und Whirlpool-Badewanne. Gratis Wlan, Sat-TV und ein eigenes Bad finden Sie in jedem Zimmer vor.

11. Tag : Capitol Reef Park

Im Gegensatz zum Bryce Canyon oder Zion gilt der Capitol Reef eher als Geheimtipp unter "The Mighty 5®" Nationalparks in Utah. Der etwa 980 Quadratkilometer große Park besteht aus farbigen Klippen, versteckten Bögen und tiefen Schluchten. Die Hauptattraktion des Parks ist die riesige Waterpocket Fold: eine geologische Falte oder auch ein Knick in der Erdoberfläche. Vor Millionen von Jahren entstand die einem Riff ähnelnde Formation durch Erosion. Sie zieht sich bis heute über eine Länge von rund 160 Kilometern. So setzt sich auch der Name des Nationalparks zusammen: die weißen, Dom förmigen Gipfel erinnerten die Siedler an das Kapitol - das Regierungsgebäude der USA. Zusammen mit den charakteristischen Riffs im Park entstand der Name "Capitol Reef".

Nord-östlich von Torrey befindet sich der Goblin Valley State Park, der zum Wandern und Austoben zwischen den roten Gesteinsformationen einlädt. Erosion durch Wind und Wasser haben im Laufe von Millionen Jahren aus dem Sandstein des Tales Figuren geformt, welche an Pilze oder Kobolde erinnern - daher der Name Goblin Valley, Koboldtal.

Reisetipp für Utah: In Utah gibt es zahlreiche Dark Sky Parks die nach Sonnenuntergang zum Sternegucken einladen, wie z.B. der Capitol Reef National Park. Ein Dark Sky Park ist ein sogenanntes Lichtschutzgebiet, also eine Region, in der die Lichtverschmutzung so gering ist, dass man die Sterne besonders gut sehen kann. Diese Orte gilt es zu schützen und deswegen werden sie als "International Dark Sky Parks" von der International Dark-Sky Association (IDA) zertifiziert. In den meisten National Parks, State Parks und Nationalen Monumenten Utahs gibt es Dark Sky Rangerprogramme mit Teleskopen. Informieren Sie sich bei uns oder im Visitor Center über die spannenden Programme.

Photocredits: Utah Office of Tourism & Utah Office of Tourism/ Nick Driggs

Torrey - Boulder, 46 Meilen / 73 km

Genißen Sie die Fahrt auf dem Highway 12 nach Boulder. Nach ca. 26 Meilen erreichen den Homestead Overlook. Hier lohnt sich ein Zwischenstopp. Sie stehen auf ca. 2865 m Höhe und haben ein atemberaubendes Panorama vor sich, das vom Capitol Reef bis zum Navajo Mountain reicht.

Boulder Mountain Guest Ranch 1 Übernachtung(en)

Lage: Die Ranch liegt an der Mündung eines Tals, das über den Sweetwater Creek in Richtung des Slickrock-Paradieses blickt, das das Grand Staircase-Escalante National Monument ist. Die Boulder Mountain Guest Ranch verfügt über 168 Hektar Wanderwege, Weiden und Feuchtgebietsteiche, die den Gästen ein intimes Eintauchen in die Umgebung der Hochwüste ermöglichen. Egal, ob Sie ein Buch auf dem Deck lesen oder sich auf eine epische Wanderung begeben, ein Tag hier kann so sanft oder so aktiv sein, wie Sie möchten. Besuchen Sie am Ende des Tages das hoteleigene Restaurant Sweetwater Kitchen, wo die Mitarbeiter ein von Grund auf neu zubereitetes Bio-Menü zubereiten.

Einrichtung: Seit dem ersten Tag stehen verantwortungsvolles Landmanagement und nachhaltige Praktiken im Mittelpunkt der Mission. Die Ranch engagiert sich für den Schutz der Ressourcen, die die wunderschöne Landschaft bietet, und sucht immer nach neuen Wegen, um die Böden zu erhalten und zu verbessern, das Land aufzufüllen und die Wasserquellen zu erweitern und zu erhalten. Einige der Projekte, die in der Vergangenheit abgeschlossen wurden, sind die Auskleidung der Weiden, die Schaffung von Feuchtgebietsteichen, das Pflanzen von einheimischen Samen und Bäumen, der Anbau des eigenen Bio-Gemüses und die Aufzucht von grasgefüttertem, grasveredeltem Rindfleisch für das Restaurant Sweetwater Kitchen. Die Sweetwater Kitchen bietet in dem Hauptgebäude Abendessen an.

Zimmer: Sie haben die Wahl zwischen einer Cabin, einem Zimmer in der Hauptlodge und einem Glamping Zelt. Die Cabins bestehen aus zwei privaten Queen-Schlafzimmern, einer voll ausgestattete Küche mit 4-Flammen-Herd, Arbeitsfläche, Kühlschrank, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Spüle, Kochgeschirr und Geschirr, einem Essbereich, einem Wohnzimmer mit bequemer Queen-Ausziehcouch, ein privates Bad sowie einem Deck mit BBQ-Grill und Feuerstelle. Die Lodge Rooms sind gemütliche Zimmer im Hauptgebäude der Lodge. Sie befinden sich auf der Hauptebene und führen hinaus in den Great Room und den Balkon mit Blick auf das National Monument . Sie verfügen über ein Queensize-Bett mit eigenem Bad, Klimaanlage, Heizung, Minikühlschrank und WLAN. Im Great Room stehen Ihnen ein Toaster, eine Kaffeemaschine, ein Wasserspender und eine Mikrowelle zur privaten Nutzung zur Verfügung. Die Glamping-Einheiten befinden sich auf Decks, die mit Gartenmöbeln ausgestattet sind und einen unglaublichen Blick auf das Land und den Himmel bieten. Jede Einheit ist mit handgefertigten Möbeln, bequemen Betten, Sitzbereichen im Innenbereich und einer kleinen Auswahl an aufgeführten Annehmlichkeiten ausgestattet.

12. Tag : Boulder

Boulder liegt am Fuße des Boulder Mountain, eingebettet zwischen (und innerhalb) des Landes der Boulder Mountains, des Forest Service und des Grand Staircase-Escalante National Monument, und ist isoliert, abgelegen und spektakulär. Es hat eine lange Siedlungsgeschichte, wie jeder Anwohner, der ein Feld gepflügt oder einen Garten gegraben hat, bestätigen kann. Der Anasazi State Park wurde 1970 gegründet, um die Aufzeichnungen seiner frühesten prähistorischen Bewohner zu bewahren. Die erste weiße Siedlung begann 1889, als Boulder 1958 als Stadt eingemeindet wurde.

Nachhaltige Ausflugstipps
Anasazi State Park Museum
Erkunden Sie ein Dorf der Ancestral Puebloan (Anasazi), das wahrscheinlich von 1050 bis 1200 n. Chr. Bewohnt war und eine der größten Gemeinden westlich des Colorado River ist. Besichtigen Sie außerhalb des Museums eine lebensgroße Nachbildung einer alten Behausung mit sechs Zimmern und sehen Sie sich einen Teil der ursprünglichen Stätte an. Sehen Sie sich im Inneren Artefakte an, die an dieser Stelle ausgegraben wurden, und erfahren Sie mehr über die Lebensweise dieser Menschen.

Besuch von einheimischen Lokalen
Hell’sBackbone Grill & Farm: Jen Castle und Blake Spalding sind Küchenchefs und Besitzer des hochgelobten und preisgekrönten Restaurants Hell’ s Backbone Grill & Farm in Boulder. Blake und Jen betreiben ihr Restaurant nach buddhistischen Prinzipien, mit einer Verpflichtung zu Nachhaltigkeit, Umweltethik und sozialer und gemeinschaftlicher Verantwortung. Sie servieren biologische, lokal produzierte, regional und saisonal angepasste Küche und bauen viele ihrer eigenen Gemüse- und Obstsorten in den beiden Gärten des Restaurants und auf ihrer zwei Hektar großen Farm biologisch an.
Burr Trail Outpost: Der Burr Trail Outpost beherbergt eine Espressobar in einem bezaubernden und vielseitigen Geschäft mit Werken lokaler Künstler aus Boulder, Utah und Umgebung. Als soziales und informatives Zentrum von Boulder finden Sie Wanderinformationen, Bücher, Karten und Ausrüstung, um Ihre Reisen durch die Red Rock Desert im Süden Utahs auszustatten.

Photocredits: Utah Office of Tourism/Sandra Salvas & Utah Office of Tourism

Boulder - Bryce Canyon, 70 Meilen /110 km

Heute geht es weiter auf dem Highway 12 Richtung Bryce Canyon. Auf dem Weg befinden sich einige Naturhighlights, die wir empfehlen zu besuchen.

Escalante Petrified State Park
1872 erkundete Almon Harris Thompson, ein Mitglied der Vermessungsgruppe von John Wesley Powell, erstmals den Escalante River. Der Stausee ist mit Regenbogenforellen und Bluegill bestückt und ist bei Wassersportlern beliebt.
Ein Besucherzentrum wurde 1991 gebaut und zeigt versteinertes Holz, versteinerte Dinosaurierknochen, Ammoniten und Muschelfossilien.
Besucher werden mehrere Wanderwege genießen, die sich durch den Park schlängeln. Der Petrified Forest Trail ist eine 1,6 km lange Schleife, die sich durch Lavaströme und Tausende von versteinerten Holzstücken schlängelt.

Kodachrome Basin State Park
Sobald Sie es sehen, werden Sie wissen, dass der Name perfekt passt. Der Kodachrome Basin State Park mit seinen rötlichen Felsformationen und dem unglaublich blauen Himmel lädt geradezu dazu ein, fotografiert zu werden. Die National Geographic Society hat sich den Namen ausgedacht, und alle waren sich einig.
Hoch aufragende monolithische Türme oder Schornsteine aus dem Talboden oder ragen aus den Sandsteinfelsen heraus, die den Campingplatz umgeben, und inspirieren eine unendliche Auswahl an Motiven, die nur durch die eigene Vorstellungskraft begrenzt sind.

Photocredits: Utah Office of Tourism & Utah Office of Tourism/Austin Diamond

Best Western Plus Ruby's Inn; ***; Bryce Canyon, UT, 84764 2 Übernachtung(en)

13. Tag : Bryce Canyon National Park

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang gehören zu den schönsten Erlebnissen am Bryce Canyon. Unbedingt empfehlenswert sind aber eine oder mehrere Wanderungen durch diese wundervolle und bizarre Landschaft. Hier empfehlen wir besonders den Queens Garden Trail (in das Amphitheater), den Rim Trail (entlang der Felskante) und den Navajo Loop Trail. In mehr als 60 Millionen Jahren entstand hier ein gewaltiges natürliches Amphitheater und es hat sich ein Skulpturengarten aus roten Sandsteinnadeln gebildet. Die Hauptstraße des Parks ist 29 km vom Parkeingang im Norden bis zum Ende der Straße bei Rainbow at Yovimpa Points. Während sich das Bryce Amphitheatre-Gebiet entlang der ersten 3 Meilen (4,8 km) befindet, sind die nächsten 15 Meilen (24 km) bis zum Ende der Straße als Southern Scenic Drive bekannt. Entlang dieses Abschnitts der Hauptstraße befinden sich 9 malerische Aussichtspunkte, die eine weniger bekannte Schönheit des Bryce Canyon zeigen.

Nachhaltige Ausflugstipps
Dark Skies
Der Bryce Canyon ist ein Zufluchtsort für natürliche Dunkelheit. Der Himmel im Bryce Canyon ist so dunkel, dass der Park 2019 als Gold Tier International Dark Sky Park ausgezeichnet wurde.

Biking Trails
Die beste Art, innerhalb der ersten fünf Kilometer des Parks mit dem Fahrrad zu fahren, ist der Shared-Use-Pfad. Es bietet einen 8 km langen autofreien zweispurigen Weg, der die Shuttle-Station nördlich des Parks mit dem Besucherzentrum, dem Sunrise Point, dem Sunset Point und dem Inspiration Point verbindet.

Horseback Riding
Reiten ist eine großartige Möglichkeit, um zu entschleunigen und den Bryce Canyon National Park mal aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Wildtierbeobachtung
Die Schluchten und das Plateau des Bryce Canyon National Park sind die Heimat vieler Tiere. Parkgrenzen bedeuten den wandernden Kolibris, den nistenden Wanderfalken, Rocky-Mountain-Elchen und Pronghorns, die täglich das bewaldete Plateau und die Amphitheater durchqueren, wenig.

Photocredits: Utah Office of Tourism/MattMorgan & Utah Office of Tourism

14. Tag : Bryce Canyon - Zion National Park, ca. 90 Meilen / 150 km

Ihnen steht heute ein spektakuläres Reiserlebnis bevor. Wenn Sie früh losgekommen sind, können Sie noch einen Abstecher zum Coral Pink Sand Dunes State Park unternehmen. Von rotem Sandstein umgebene Sanddünen erstrecken sich unter blauem Himmel und in grünen Wäldern. Auch Cedar Breaks National Monument bietet sich als Abstecher an. Fahren Sie dafür von der Long Valley Junction auf dem Highway 14 dorthin.

Photocredit: Utah Office of Tourism

Springdale - La Quinta Inn & Suites at Zion Park/Springdale; ***; Springdale, UT, 84767 1 Übernachtung(en)

15. Tag : Zion Nationalpark

Folgen Sie den Pfaden, auf denen Ureinwohner und Pioniere gingen. Bestaunen Sie massive Sandsteinfelsen in Creme, Pink und Rot, die in einen strahlend blauen Himmel ragen. Erleben Sie die Wildnis in einer schmalen Schlucht. Zions einzigartige Vielfalt an Pflanzen und Tieren wird Sie verzaubern, während Sie die reiche Geschichte der Vergangenheit in sich aufnehmen und die Aufregung der heutigen Abenteuer genießen.
Wir empfehlen Ihnen zunächst den Besuch des sehr interessanten Visitor Center in Springdale. Lassen Sie sich im Visitor Center von den Park Rangern beraten und planen Sie für den heutigen Tag die eine oder andere spektakuläre Wanderung. Zum Beispiel bietet sich die Wanderung zum Observation Point oder Angels Landing an (zwei der höchst gelegenen Aussichtspunkte des Parks) oder wer das Wasser nicht scheut, kann die spektakulären "Narrows" erkunden.

Weitere Highlights rund um den Zion Nationalpark sind der Snow Canyon State Park sowie der Gunlock State Park, die Geisterstadt Grafton und das Freilichttheater Tuacahn, bekannt für erstklassige Broadway Shows. Wer im luxuriösen Glamping-Zelt übernachten möchte, sollte Zion Under Canvas nicht verpassen.

The Red Rock Grill, Zion Lodge, Zion National Park:
Das Red Rock Gril ist im Hauptgebäude. Hier erhalten Sie Frühstück/Mittagessen/Abendessen. Für ein Abendessen muss im Voraus reserviert werden. Rufen Sie unter 435-772-7760 an.

Tipp: Falls Sie planen während Ihrer Reise noch weitere Nationalparks zu besuchen, können Sie sich vor Ort eine Jahreskarte für die Nationalparks kaufen und sparen somit noch etwas Geld.

Photocredit: Utah Office of Tourism/David Pettit & Utah Office of Tourism/Matt Morgan

Zion - Cedar City, ca. 60 Meilen / 100 km

Sie verlassen den Zion National Park Richtung Westen. Weiter geht es auf der Interstate 15 North bis nach Cedar City.

Abbey Inn & Suites Cedar City 1 Übernachtung(en)

Lage: Das ansprechende Hotel liegt zentral in der ruhigen Stadt Cedar City, einem beliebten Übernachtungsort bei Besuchern im Nationalpark Zion und Bryce Canyon. In Cedar City findet das berühmte Utah Shakespeare Festival, das mit dem Tony Award ausgezeichnet wurde, vom Hotel aus ist es nur ca. 1 km dorthin. In Fußgängerentfernung befinden sich Restaurants, nach kurzer Fahrt gelangen die Gäste zu den Einkaufsmöglichkeiten im historischen Stadtzentrum.

Einrichtung: Das klimatisierte Hotel wurde 2011 renoviert und bezaubert mit stilvollem Dekor und modernen Einrichtungen. Die Gäste werden in einem Empfangsbereich mit einer 24h-Rezeption mit 24h-Check-out-Service willkommen geheißen, und auch ein Faxgerät, ein Kopierservice, ein Hotelsafe und Aufzüge zu den oberen Stockwerken sind vorhanden. Die Gäste können im Frühstücksraum speisen und den WLAN-Internetzugang nutzen. Geschäftsreisenden steht das Business-Center zur Verfügung. Die Mitarbeiter des Hotels helfen den Gästen gerne mit Informationen zur Umgebung und Empfehlungen weiter. Wer mit dem Auto anreist, kann den Wagen auf dem hoteleigenen Parkplatz abstellen.

Zimmer: Das Hotel bietet Gästezimmer mit entspannender Atmosphäre, sanftem Licht, Komfortmatratzen und eleganten Möbeln. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer mit Dusche, Badewanne und Haartrockner sowie über ein Kingsize-Bett oder ein Doppelbett, ein Direktwahltelefon, einen 42 zoll großen Sat.-/Kabel-TV mit Flachbildschirm und WLAN-Internetzugang. Weiterhin gehören zur Inneneinrichtung ein Safe, ein Minikühlschrank, eine Mikrowelle ein Bügelset und Tee-/Kaffeezubereiter. Alle Zimmer verfügen zudem über eine individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung sowie über eine Terrasse.

16. Tag : Cedar City

Seinen Spitznamen "Festival-Stadt der USA" verdankt Cedar City dem prall gefüllten Veranstaltungskalender, auf dem das ganze Jahr hindurch zahlreiche kostenlose Musikfestivals, Paraden, Radrennen und vieles mehr stehen.

Das Cedar Breaks National Monument - ein faszinierendes, auf 3.200 Höhenmetern gelegenes natürliches Amphitheater - beherbergt alte Grannenkiefern und dient zahlreichen Wildtieren als Rückzugsraum.

Die Slot Canyons im südlichen Utah ziehen längst nicht nur Extremabenteurer an. Die nur 10 Minuten südlich von Cedar City gelegenen Kanarraville Falls sind das ideale Ziel für eine mäßig anspruchsvolle, familienfreundliche Wanderung.

Nachhaltige Ausflugsideen
Frontier Homesteas State Park Museum
Entdecken Sie die Pionier- und frühe Industriegeschichte von Cedar City, Iron County und Südwest-Utah durch eine umfangreiche Pferdewagensammlung, historische Gebäude, eine Ausstellung zum Erbe der Ureinwohner, ein Sägewerk und einen nachgebauten Hochofen. Genießen Sie das ganze Jahr über viele praktische Aktivitäten und Interpretationsprogramme, darunter Sheep-to-Shawl, Iron Mission Days und festliche saisonale Veranstaltungen das ganze Jahr über.

Red Acres Farm
Besuchen Sie eine familiengeführte Farm in Cedar City. Sie sind herzlich Willkommen sich die Farm auf eigene Faust anzuschauen und im Anschluss im Farm Stand vorbeizuschauen.

Photocredits: Utah Office of Tourism/AustenDiamond & Utah Office of Tourism

Cedar City - Park City, Fahrt ca. 405 km

Cedar City - Park City, Fahrt ca. 405 km

Midway - Homestead Resort 1 Übernachtung(en)

Lage: Sie übernachten abseits der Touristenpfade in Midway im Homestead Resort. Als Simon Schneitter mit seiner Familie aus der Schweiz nach Utah auswanderte, ahnte er nicht, dass sein Vermächtnis eines der beliebtesten Resorts in Utah umfassen würde. Schneitter und seine Familie kamen als Gruppe von Tausenden von Pioniereinwanderern aus vielen Ländern nach Midway, Utah, und begannen mit der Landwirtschaft. Die alpine Umgebung von Midway erinnerte an die Schweiz, wodurch sich die Gruppe der Einwanderer heimischer fühlte.
1886 entdeckte Simon auf seiner Farm einen großen, kurios aussehenden Felsenkrater, aus dessen Felsen wohltuend warmes Mineralwasser floss. Es dauerte nicht lange, bis Simons Mineralwasser "Hot Pot" zu einer lokalen Attraktion wurde. Mit der Hilfe seiner Frau Fanny begannen sie, Mahlzeiten anzubieten und zogen noch mehr Menschen an. Die Schneitters betrieben das Familienresort 67 Jahre lang, wo Komfort, gutes Essen und das Heißwasserbaden bei Gästen in den Vereinigten Staaten berühmt wurden. Heute bietet das Homestead Resort seinen Gästen die Möglichkeit, in eine nostalgischere Zeit zurückzukehren, und ermöglicht jedem Gast, ein klassisches amerikanisches Erlebnis zu schaffen, das nicht dupliziert werden kann - komplett mit charmanten Unterkünften, friedlichen Konferenzeinrichtungen, komfortablen Restaurants und grenzenloser Erholung inmitten klassischer Architektur und unglaublicher Atmosphäre . Egal, ob Sie einen Urlaub suchen oder einen einzigartigen Rückzugsort für Unternehmen suchen, bei Homestead in Midway, Utah, finden Sie den perfekten Ort.

Aktivitäten: Eine der einzigartigen Aktivitäten im Homestead Resort in Midway Utah ist der einzigartige Homestead Crater. Der Krater ist eine geothermische Quelle, die in einem 55 Fuß hohen, bienenstockförmigen Kalksteinfelsen auf dem Grundstück Homestead versteckt ist. Das Loch an der Spitze der Kuppel lässt Sonnenlicht und frische Luft herein, während der Innenraum durch das Mineralwasser in einem konstanten Bereich von 90 bis 96 Grad Fahrenheit beheizt bleibt. Sie müssen nicht nass werden, um ein einzigartiges Erlebnis im Krater zu haben. Viele Gäste des Utah Resort Hotels genießen einfach die selbst geführte Kratertour, die Geschichte, Geologie und Archäologie dieses einzigartigen Naturphänomens. Aber keine Sorge - Sie müssen sich nicht durch die Spitze der Kuppel abseilen, um den ganzen Spaß zu genießen. Das resort hat einen Tunnel durch die Felswand im Erdgeschoss geschaffen, der Zugang zu unseren speziell angefertigten Decks und einem Badebereich bietet, in dem Gäste das kristallklare Mineralwasser genießen können. Sobald Sie drinnen sind, können Sie schwimmen, tauchen, schnorcheln, ein therapeutisches Bad genießen oder sogar an einem Paddle-Board-Yoga-Kurs teilnehmen.

Das Homestead Resort and Golf Club ist bestrebt, den Gästen und Anwohnern den bestmöglichen Service und die bestmöglichen Verpflegungsmöglichkeiten zu bieten. Gäste können gerne in Simon's Restaurant speisen oder anrufen und eine Bestellung zum Mitnehmen aufgeben. Alle Mahlzeiten werden von den Führungskräften und dem Team von Simon mit frischen, regionalen Zutaten zubereitet. Das Restaurant Simon's befindet sich direkt neben der Lobby des Homestead Resort und bietet ein reiches Ambiente im Bergstil.

Zimmer: Sie haben die Auswahl zwischen verschiedenen Zimmertypen. Garden Guest Room: Die Zimmer sind ausgestattet mit einem Kingsize und einem Queensize Bed und somit ideal für Familien und Paare. Jeder Garden Guest Room verfügt über eine Veranda, von der Sie einen Ausblick in den Garten genießen können. Deluxe Cottage Rooms: Diese Zimmer sind mit zwei Queensize und einem Kingsize Bett ausgestattet. Außerdem gibt es eine separate Sitzecke und einen kleinen Kühlschrank. Garden Family Bunk Rooms: Auf mindestens 50 Quadratmetern bieten diese Familienunterkünfte des Resorts in Utah Platz für 2 bis 6 Personen. Zusätzlich zu zwei Queensize-Betten verfügen die Garden Family Rooms über ein separates Zimmer mit gemütlichen eingebauten Etagenbetten für die Kleinen. Zusätzliche Extras, wie ein Schreibtisch unter dem Fenster und einem geräumigen Schrank. Luxury Suites: Die Luxussuiten sind mit einem Kingsize-Bett und einer Whirlpool-Badewanne ausgestattet. Die Suiten verfügen über einen eigenen Kamin. Von Ihrer privaten veranda können Sie die frische Bergluft genießen. Cottage King Suites: Die über 400 Quadratfuß großen Cottage-Suiten bieten eine Vielzahl von Annehmlichkeiten, darunter einen Minikühlschrank, eine Bar, eine Mikrowelle und einen Kamin. In diesen Zimmern, die über einen separaten Wohn- und Schlafbereich verfügen, haben Sie viel Platz, um sich auszubreiten.

17. Tag : Deer Valley

Egal, ob Sie von weit her anreisen oder einen Aufenthalt planen, das Derr Valley heißt Sie mit unzähligen Möglichkeiten für Spaß in der Natur willkommen. Genießen Sie einen Sommer voller Mountainbiken, Wandern, malerischen Sesselliftfahrten, Speisen im Freien und vielem mehr.

Nachhaltige Ausflugsideen
Mountain Biking
Lassen Sie den Mietwagen stehen und entdecken Sie die Natur. Verteilt über sechs Berge und mit Höhenunterschieden von bis zu 3.000 Höhenmetern bietet das Deer Valley Resort fast 70 Meilen Mountainbike-Strecken, darunter vier von Gravity Logic entworfene Flow-Trails.

Hiking
Fahren Sie von der Talstation aus mit dem Silver Lake Express-Sessellift hinauf und erkunden Sie kilometerlange Wanderwege vom Silver Lake Village-Gebiet in der Mitte des Berges oder steigen Sie in der Mitte des Berges in den Sterling Express-Sessellift, um auf den Gipfel des Bald Mountain zu gelangen.

Horseback Riding
Genießen Sie geführte Ausritte auf wunderschönen Wegen mit spektakulärer Aussicht. Die Boulder Mountain Ranch verfügt über sanfte, trittsichere Wanderpferde, die für Anfänger bis hin zu fortgeschrittenen Reitern geeignet sind. Ausritte sind für Einzelpersonen oder große Gruppen möglich.

Park City

Ein authentisches Westernstädtchen wartet auf Sie.
Wenn Sie das malerische Örtchen in den Rocky Mountains erblicken, können Sie schon erahnen, was für ein unvergesslicher Urlaub dies wird. Lassen Sie den Greatest Snow on Earth®, diesen lockeren Pulverschnee, der die Winter so legendär macht, durch Ihre Hände rieseln, oder genießen Sie im Sommer den betörenden Duft der Wildblumen. Park City mit seinem großen Angebot an Freizeitaktivitäten und Restaurants wird einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das Pak City Main Street Historic District wartet mit 47 Gebäuden entlang der Main Street. Schließen Sie die Augen, atmen Sie tief durch. Park City erwartet Sie.

Nachhaltige Ausflugsideen
Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
Alle Busse werden mit Bio-Diesel und Elektromotoren angetrieben und bieten eine gute Möglichkeit, den Mietwagen stehen zu lassen und mit dem Bus die Stadt zu erkunden.

Bike Sharing
In den Sommermonaten bietet Park City ein öffentliches Bike-Sharing Programm an für E-Bikes.

Park City Museum
Das Heimatmuseum von Park City bietet eine interaktive Ausstellung und widmet sich vor allem der Erhaltung des Erbes und der Geschichte von Park City. Das Museum bietet mehrere Touren an, wie zum Beispiel eine historische Haustour oder historische Wandertour. Außerdem bietet das Museum einige Bildungsprogramme an, wie zum Beispiel die Park City Historiy Detectives und Schnitzeljagden für Kinder.

Photocredit: Utah Office of Tourism

Shopping and Dining

Park City eignet sich hervorragend für eine weitere beliebte Freizeitbeschäftigung: das Shoppen. Hier findet man von Kunst, Western Antiquitäten, Fotografien und handgefertigten Möbelstücken wirklich alles. Buchhandlungen, Modeboutiquen und das Tanger Outlet Center runden das Shoppingerlebnis ab und werden auch die Wünsche der anspruchsvollsten Kunden erfüllen.
Die Historische Main Street wird in den USA im Nationalen Register für Historische Stätten geführt. Hier findet man über 70 Geschäfte und Galerien sowie eine große Auswahl an Restaurants und Bars.
Park Citys zahlreiche preisgekrönte Restaurants gehören mit ihrer kulinarischen Vielfalt zu den besten in der gesamten Region. Viele der fast 150 Restaurants legen großen Wert auf lokal und biologisch angebaute Zutaten und haben für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas zu bieten. Nach dem Essen kann man sich in einer der vielen Bars, Clubs und historischen Saloons bei einem Cocktail entspannen und der Livemusik lauschen.

Park City - Salt Lake City, 31 Meilen / 50 km

In einer guten halben Stunde erreichen Sie Salt Lake City

Salt Lake City - Flughafen

Heute erfolgt die Rückgabe Ihres Mietwagens.

Preisübersicht

Preis pro Person in EUR 2 Personen / 1 Zimmer
z.B. September ab 2.299,00


Gerne passen wir die Reiseroute individuell an Ihre Wünsche an.

Jetzt Angebot anfragen
 

 
 
 
 
America Unlimited Premium Flex
America Unlimited 360° Plus.
Immer inklusive:
  • Sorgloses und sicheres Urlaubserlebnis
  • Beratung von Mensch zu Mensch
  • Expertenwissen mit detaillierten Zielgebietskenntnissen
  • Umfassende Beratung zu Reiseversicherungen und Einreisebestimmungen
  • Unterstützung bei Schwierigkeiten vor Ort durch unsere Agenten und Reiseexperten
  • Kundengeldabsicherung durch den Reisesicherungsschein
  • Volle Flexibilität bei unerwarteten Ereignissen wie Streiks, Krisen oder Unruhen
  • Kostenfreie Umbuchung/Stornierung bei Reisewarnungen vom Auswärtigen Amt
  • Kostenfreie Rückholung aus dem Zielgebiet bei Reisewarnungen vom Auswärtigen Amt

Eingeschlossene Leistungen

  • Hybrid Mietwagen der jeweiligen Gruppe inklusive:
    • unbegrenzte Kilometer
    • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
    • Haftpflichtversicherung US$ 1 Mio.
    • Zusatz-Haftpflichtversicherung EUR 1 Mio.
    • ein Zusatzfahrer über 25 Jahre
    • Flughafengebühren
    • Steuern
  • 17 Übernachtungen in nachhaltigen Unterkünften
  • Steuern auf die in Deutschland erbrachten Leistungen
  • Eine Reise, ein Baum: Pflanzung eines Baumes im Harz & in Utah (in Kooperation mit Tree Utah*)
  • Iwanowski Reiseführer
  • America Unlimited Dokumententasche
  • America Unlimited Adapter
  • Kartenmaterial etc.

*Tree Utah: Aufbauend auf dem nachgewiesenen Erfolg von TreeUtah bei der Verbesserung der Lebensqualität von Utah für die Gegenwart und Zukunft durch die Förderung der Umwelt  durch Baumpflanzungen, Verantwortung und Bildung wird das Utah Office of Tourism mit TreeUtah zusammenarbeiten, um bedürftige Naturschutzgebiete des Staates Utah zu identifizieren und Reiserouten sowie Ressourcen zu erstellen, damit Reisende in Utah sich am Naturschutz beteiligen können. Diese Beteiligung wird realisiert durch eine Spende zur Baumpflanzung an TreeUtah durch die Buchung einer Reise mit America Unlimited.

Die Route auf einen Blick

Reiseroute

1. Tag

Salt Lake City/UT

3. Tag

Ogden/UT

5. Tag

Garden City/UT

6. Tag

Vernal/UT

7. Tag

Moab/UT

9. Tag

Monument Valley

10. Tag

Torrey/UT

11. Tag

Boulder/UT

12. Tag

Bryce Canyon/UT

14. Tag

Zion/UT

15. Tag

Cedar City/UT

16. Tag

Park City/UT

17. Tag

Salt Lake City/UT

Ende Ihrer Reise

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Rubriken der Angebote
  • Rubriken der Angebote
 
17 Tage Nachhaltig Reisen in Utah

Salt Lake City - Logan - Garden City - Vernal - Moab - Monument Valley - Torrey -Boulder - Bryce Canyon - Zion...

  • Rubriken der Angebote
  • Rubriken der Angebote
  • Rubriken der Angebote
 
15 Tage Der Südwesten mit Flug, Auto und Hotels

San Francisco - Pismo Beach - Los Angeles - Lake Havasu City - Grand Canyon - Bryce Canyon - Las Vegas. In...

  • Rubriken der Angebote
  • Rubriken der Angebote
 
14 Tage Cityhopping: New York, San Francisco, Los Angeles & Las Vegas mit Flug

New York - San Francisco - Los Angeles - Las Vegas.  Flug, Hotel und die Inlandsflüge sind inklusive .

 
Nach oben
+49(0) 511.37 44 47 50 Katalog bestellen